Introducing: Bayonetta

15 12 2009

Die Welt geht unter, scheisse. Diesmal durch die Beihilfe angelischer und pseudo-dämonischer Kreaturen. Selbstverständlich muss die Menschheit etwas gegen ihren bevorstehenden Ruin unternehmen. In unserem übernimmt das Bayonetta, eine formschöne, verführerische, bis ans gepuderte Stupsnäschen bewaffnete Hexe.

War Bayonetta bisher noch für den 8. Januar angekündigt, kommt die USK-Version nun bereits heute bzw. morgen in die Verkaufsregale. Den meisten dürfte es jedoch besser unter dem Namen „Devil May Cry with Boobs“ bekannt sein. Tatsächlich übernimmt das Spiel viele Elemente des Spieleklassikers und steckt sie in eine neue (weibliche) Gestalt. Rein optisch erinntert die gute Bayonetta vom Typ her etwas an Vampirella (nicht zu verwechseln mit Booberella), bei deren Comicserie (1969 bis 1983) ebenfalls vieles durch weibliche Rundungen verkauft, bzw. an den Mann gebracht wurde. Witziges Feature: die stäkste Waffe der Kriegerhexe ist ihr Haar, dass sich bei Bedarf zu einem Monster (im wahrsten Sinne des Wortes) auftürmt und ihre Gegner verschlingt; Noch witzigeres Feature: ihr Haar ist gleichzeitig ihre Kleidung. Und da so ein Haardämon schon ein ordentliches Stück Haarpracht abverlangt, bleibt fürs Haut verdecken oft wenig übrig.

Dies erklärt auch warum das Spiel vor allem die männlichen Spielerkreise wohl eher in seinen Bann ziehen wird, als ihre weiblichen Counterparts. Jedenfalls werd ich versuchen bald ein paar eigene Pics zum Gameplay und ein kurzes Review zum Spiel, inkl. bewegter Bilder,  selbst zu posten. Looking forward to it.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: